Geschicklichkeitsspiel für Geduldige

Kendama

Holz in Form geschnitzt ist die Grundlage für ein unglaublich anspruchsvolles „Spielzeug“, bei dem Geschicklichkeit und Augenmaß gefragt sind: Kendama (Wikipedia). Es ist relativ einfach aufgebaut und besteht aus 3 Teilen: einem dolchartig zulaufenden Griff mit Tellerflächen, einer Holzkugel mit einem Loch und einer Schnur, an der Kugel und Griff miteinander verbunden sind. Dieser Aufbau hat es in sich. Denn mit den kleinen Tellern oder wahlweise der Spitze des Griffs muss die Kugel innerhalb ihres durch die Schnur vorgegebenen Schwingkreises aufgefangen werden. Gar nicht so einfach, wie sich schnell herausstellt, sobald man sich das erste Mal daran versucht.

Nach den ersten, eventuell etwas frustrierenden Probeläufen, entwickelt man schließlich ein gutes Gefühl für das Gewicht und die Schwungkraft der Kugel. Hat man die Kugel das erste Mal erfolgreich gefangen, fühlt man sich direkt angespornt, gewagtere Fangtechniken anzugehen. Von denen der richtigen Kendama-Profis bin ich allerdings leider noch weit entfernt. Was bei diesen Jungs wirkt wie ein Kinderspiel, so federleicht und flüssig, erfordert definitiv viel Übung und vor allem Geduld! Ihnen zuzusehen ist jedoch einfach nur toll und macht richtig Lust, gleich selbst weiter zu üben.

Auch die Künste der jungen Frauen in folgendem Video stehen denen der männlichen Profis in nichts nach. Ob beim Stretching, in der Küche oder am Strand, das Kendama scheint immer dabei zu sein. Es sieht so leicht aus! Ich muss weiter üben…

Kendama ist nicht nur ein Geschicklichkeitsspiel mit an die tausend Trickvarianten. Seit der Gründung der Japan Kendama Association durch den Kinderbuchautor Issei Fujiwara im Jahr 1975 ist es eine geregelte und vom japanischen Ministerium für Bildung, Sport und Kultur geförderte Wettkampfsportart, die aus zehn zu erreichenden Meistergraden (Dan) besteht. Wer seinen Leistungsgrad feststellen will, kann ihn mithilfe dieser Prüfungstabelle (inklusive Links zu Youtube-Videoanleitungen) testen.

Weitere Informationen zu Historie, Begrifflichkeiten und aktuellen Meistern bietet neben Wikipedia auch die Webseite des ersten und größten Kendama-Herstellers und -Vertreibers in Europa, Kendama Europe.

Kendama
Bezugsquelle: Kendama Europe (online kaufen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.