“Kleiner weißer Löwe, wir sind stolz auf Dich!”

Kimba Blu-ray

Wer in den 70er oder 80er Jahren Kind war, der kann mit Sicherheit die nächste Zeile des Titelsongs von “Kimba, der weiße Löwe” mitsingen. Denn Kimba und seine tierischen Freunde gehörten damals einfach zu unserem (schwarzweißen) Fernsehprogramm. Und die Geschichten aus dem Dschungel waren auch wirklich spannend. Nicht nur im Fernsehen, sondern auch auf den Kassetten, die damals im Handel erhältlich waren. Mein Gott, was habe ich mitgefiebert.

Dass Kimba eine japanische Serie war, das wussten wir damals natürlich nicht. Dass man diese Art von Zeichentrick aus Japan “Anime” nennt, war uns ebensowenig klar. Und dass hinter all dem der „japanische Walt Disney“ Osamu Tezuka (dessen Manga-Meisterwerk “Kirihito” wir hier besprochen haben) steckte, das schon gar nicht. Nur eines war uns bewusst: Kimba war anders. Kimba war ganz toll.

Kimba Filmszene 2

Bild: Tezuka Productions

Mit vielen Jahren Abstand habe ich vor etwa zwei Jahren für unseren kleinen Sohn eine DVD-Box von “Kimba, der weiße Löwe” gekauft, erschienen bei Koch Media. Ich war heilfroh, dass ich irgendeine offizielle Veröffentlichung bekommen konnte. Die Qualität war allerdings ernüchternd – sahen die Filmbilder doch ein bisschen so aus, als wären sie direkt von einem Archiv-Band des Öffentlich-Rechtlichen-Fernsehens gezogen worden, das in den letzten 40 Jahren nicht besonders gut gelagert wurde. Dunkel, verrauscht, aber immerhin: der Geschichte konnte man folgen und das Kimba-Lied lauthals mitsingen. Auch unser Sohn konnte es schnell auswendig: “Kleiner weißer Löwe, wir sind stolz auf Dich! Alle Tiere schenken Dir Vertrau’n! Keinen Deiner Freunde lässt Du je im Stich. Und auf Deine Klugheit kann man bau’n.”

Kimba Filmszene

Bild: Tezuka Productions

Die Kassetten von Ebay folgten bald und dann auch die Manga-Bände. Denn was mir natürlich niemand erzählt hatte, damals als Kind, war, dass die Anime-Serie auf einer gezeichneten Comic-Serie beruhte. Diese wurde allerdings auch erst vor einigen Jahren erstmals vom Carlsen Verlag liebevoll für den deutschen Markt aufbereitet.

Meine Geschichte mit Kimba ist also umfangreich. Umso begeisterter war ich, als mir vor kurzem die Information unterkam, dass Kimba in Deutschland vom Label Nipponart auf Blu-ray veröffentlicht werden sollte. In einer komplett neu gemasterten Fassung. Mit einem Bild, wie es im Original einmal war. Und wie ich es noch nie gesehen hatte. Als die erste der beiden Blu-ray-Boxen im Dezember 2017 in meinen Postkasten flatterte, war ich fast ein bisschen aufgeregt. Ich habe meinen 4-Jährigen überredet Kimba zu schauen – und konnte mich gegen seinen “Ninjago”-Wunsch durchsetzen. Und da waren diese tollen Farben, das klare Bild – und wir waren beide hin und weg.

Trailer von Nipponart:

“Kimba, der weiße Löwe” in der neuen Blu-ray-Fassung ist ein Fest. Endlich kann man sehen, wie weit Osamu Tezuka im Anime-Bereich seiner Zeit voraus war. Sein Regisseur Eiichi Yamamoto (dessen “Belladonna of Sadness” wir hier besprochen haben) hatte sicher seinen Anteil daran. Die Farben knallen, die teils psychedelischen Bilder nehmen einen sofort gefangen, Perspektiven und Botschaften von Kimba wirken auch im Jahr 2017 sehr modern. Und die Geschichte ist auch für erwachsene Zuschauer noch immer fesselnd. Für Kinder sowieso. “Ninjago” war (zum Glück) für einen Abend vollkommen vergessen.

Update April 2018: Inzwischen ist die zweite der beiden Blu-ray-Neuauflage-Boxen erschienen. Auch diesmal hat sich Nipponart mächtig ins Zeug gelegt und nun liegen endlich die kompletten Kimba-Folgen in Deutschland vor. Inklusive der 13 Episoden, die vorher noch nie hierzulande zu sehen waren. Mit Veröffentlichung dieser beiden Boxen ist dem Label ein absoluter Meilenstein in der deutschsprachigen Aufarbeitung der Anime-Historie gelungen. Jeder Kimba-Fan und -Nostalgiker sollte hier auf jeden Fall zuschlagen.

Wer sich an das Fernsehprogramm seiner Kindheit in den 70er und 80er Jahren erinnern will, der kommt an den beiden Blu-ray-Boxen von “Kimba, der weiße Löwe” nicht vorbei. Wer sich in dem Bildwelten von Osamu Tezuka und Eiichi Yamamoto verlieren will, der sowieso nicht. Allein die Fans der japanischen Sprache werden enttäuscht sein: wie in allen anderen mir bekannten Heimkino-Fassungen von Kimba, ist auch auf diesen Blu-ray-Boxen die originale japanische Sprachspur nicht enthalten. Das gibt einen Abzug in der B-Note. Ein Pflichtkauf sind die Blu-rays (alternativ auch DVDs) natürlich trotzdem.

Kimba, der weiße Löwe
Neue Blu-ray / DVD – Box 1:
Veröffentlicht und direkt zu beziehen bei Nipponart oder bei Amazon
Neue Blu-ray / DVD – Box 2: Veröffentlicht und direkt zu beziehen bei Nipponart oder bei Amazon
Manga: in einer schönen zweibändigen Hardcover-Fassung von Carlsen (direkt beim Verlag) oder bei Amazon
Hörspiel-Kassetten: regelmäßig bei Ebay zu finden      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.